Tag des offenen Denkmals 2011: Stiftskirche öffnet ihre Pforten

Traditionellerweise findet am zweiten Septemberwochenende in Hamburg der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Dann haben die Hamburger Gelegenheit, viele historische Orte ihrer Stadt zu erkunden, die normalerweise verschlossen sind. Die Resonanz ist äusserst positiv, und es stehen immer mehr Denkmäler offen – in diesem Jahr bereits über 100.

Die Stiftskirche im Zentrum der Dreiflügelanlage Schröderstift. © Stiftsarchiv Wiwi

Die Kirche im Zentrum des Schröderstifts. © Stiftsarchiv Wiwi

Das Schröderstift öffnet ebenfalls eine Tür – nämlich die der sehenswerten Stiftskapelle im Zentrum der Dreiflügelanlage am Schlump. Ganz im Sinne einer erlebbaren historischen Baukultur gibt es am Sonntag, den 11.09.2011, neben der Möglichkeit der Begehung von 14 – 18 Uhr auch einen Vortrag um 16 Uhr zur bewegten Geschichte des 1852 von Johann Heinrich Schröder errichteten Stifts, seiner von der Koptisch- sowie der Äthiopisch-Orthodoxen Kirchengemeinde genutzten Kapelle und der Mieterselbstverwaltung Schröderstift.

Kirchengemeinde St. Kidanemhret - Gottesdienst Äthiopisch-Orthodoxe Kirchengemeinde. © Stiftsarchiv Wiwi

Kirchengemeinde St. Kidanemhret - Gottesdienst Äthiopisch-Orthodoxe Kirchengemeinde. © Stiftsarchiv Wiwi

Besichtigung: Sonntag, 11.09.2011, 14 – 18 Uhr
Vortrag: Sonntag, 11.09.2011, 16 Uhr/Kapelle

Schröderstiftstraße 34 (direkt am Schlump)
20146 Hamburg

Weitere Informationen:

www.hamburg.de/denkmalschutzamt/
www.denkmalstiftung.de/

Aktuelles, Events, , , Permalink

Comments are closed.